Aktuelles

Bericht von der Baustelle

Juni 2022:

 

Aufregende, auch fordernde Monate liegen hinter uns!

Bauen ist eines der großen Abenteuer im Leben - neu Bauen auf enger Innenstadt-Baustelle zwischen Jahrhunderte altem Häuserbestand rechts und links

setzt da nochmal eine Schippe drauf, um im Baujargon
zu bleiben.

 

Dank unseres eingespielten Teams und "alten Hasen" in der Baubranche konnte die eine oder andere bauliche Herausforderung schon gemeinsam erfolgreich zu einer guten Lösung gebracht werden, auch wenn zwischendrin die Aufregung immer mal wieder groß war. Von den sonstigen Schwierigkeiten beim Bauen in der aktuellen Mangel- und Kostensituation wollen wir gar nicht erst reden - das trifft heute jede/n, der gerade am Bauen ist.

 

Großen Dank an alle Beteiligten für die stete Bereitschaft, auch nach individuellen Lösungen zu suchen und sie letztendlich immer auch zu finden und umzusetzen.


Großen Dank besonders auch an alle unsere Nachbarn,
die mit dem Geräuschpegel leben müssen, der auf einer
so großen Baustelle einfach nicht zu vermeiden ist.

 

Doch Besserung ist in Sicht, die Rohbauten sind fast fertig, die Zimmerleute beginnen bald mit den Dachstühlen, gefolgt von den Dachdeckern. Dann sind die lauten Arbeiten erst einmal beendet und es kehrt wieder Ruhe ein.

 


Es geht los!

Januar 2022:

 

Unsere Freude ist groß - auf unser Projektgelände ist endlich Leben eingezogen! 
Mitte Januar war der Starttermin für den Rohbau!

Für diese nicht wirklich einfache Baustelle inmitten der Altstadt konnten wir die renommierte Baufirma TRAUTMANN aus Sulzbach gewinnen. Pünktlich zum vereinbarten Termin wurde die Baustelle eingerichtet
und mit den Arbeiten begonnen. Der riesige Kran ist
von weitem schon zu sehen und zeugt davon:
hier passiert etwas!


Weihnachtsumdrunk im Hof

Dezember 2021:

 

Kurz vor Weihnachten haben wir uns zum Projekt- Jahresabschluss  im romantischen alten Hof getroffen - natürlich Corona-konform -  bei Eiseskälte, mit Feuerschale, Glühwein und Häppchen zum Aufwärmen.

 

Um zusammen auf ein erfolgreiches neues Projektjahr 2022 anzustoßen!


Verträge unter Dach und Fach

Dezember 2021:

 

Für uns Holzapfler*innen waren die letzten Monate sehr arbeitsintensiv.  Der nächste große Schritt in der Projektrealisierung konnte jetzt erfolgreich zum Abschluss gebracht werden - alle wichtigen Verträge
sind unter Dach und Fach.

Einem Baubeginn im Januar 2022 steht also nichts
mehr im Wege!

 

 


Büsche-Aktion am 30.10.2021

Oktober 2021:

 

Mit vereinten Kräften und schönem Oktober-Wetter hat ein Vormittag gereicht, um das Projektgelände von dem wilden Bewuchs zu befreien.


15. Frankfurter Infobörse am 25.9.2021

September 2021:

 

Die 15. Frankfurter Infobörse für gemeinschaftliches

und genossenschaftliches Wohnen findet dieses Jahr

am 25. September 2021 in Frankfurt statt.

 

Details siehe beigefügtes Programm.

 

Wie schon in 2019 wird sich HOLZAPFEL auch in
diesem Jahr wieder mit einem Infostand beteiligen

 

Download
Flyer Infobörse2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 275.8 KB

Der "EEE" ist beauftragt!

Juli 2021:

 

Der nach neuem BEG notwendige  EEE (Energie-Effizienz-Experte) ist beauftragt!

 

Jetzt warten wir auf das Ergebnis der Energie-

Bilanzierung und die für den KfW-Antrag notwendigen Bescheinigungen.

 

Liest man sich die vielfältigen Aufgaben des EEE im nebenstehenden Gesetzes-Text durch, weiß man, dass die Bearbeitung einige Zeit in Anspruch nehmen wird.

 

 


BEG gültig für Neubauten erst ab 01. Juli 2021

April 2021:

 

Es ist Frühjahr 2021 und  eigentlich wir wollten loslegen mit dem Bau der neuen Häuser, doch die neue Gesetzgebung bremst uns etwas aus.
Mittlerweile ist das neue GEG (Gebäude-Energie-Gesetz)

in Kraft getreten und damit für uns relevant geworden. Mit der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) wird die energetische Gebäudeförderung des Bundes neu aufgesetzt und für Energie-effiziente Neubauten verbessert. Jedoch können die Förderanträge für Neubauten leider erst ab 1. Juli 2021 bei der KfW gestellt werden. Gleichzeitig gilt: vor Antragstellung und Zusage keine Erteilung von (Bau-) Aufträge und kein Start der Bauarbeiten.


Für unser Neubau-Bauvorhaben heißt das:

der Baubeginn verschiebt sich etwas nach hinten und

wir planen jetzt mit Spätsommer/Frühherbst 2021.

 

Wir nutzen die Zeit konstruktiv und beschäftigen uns mit der Feinplanung.

 


Vorschau auf 2021:

Nov 2020:

 

Fast am Ende eines für alle schwierigen Jahres angelangt, können wir mit Freude vermelden, dass nun alle  im Altbau-Bestand mit Denkmalschutz geplanten Arbeiten fristgerecht und erfolgreich abgeschlossen werden konnten.

 

Als nächstes steht nun der letzte Bauabschnitt an:

der Bau der drei neuen Häuser im KfW 55-Standard.

 

Baubeginn ist geplant im Frühjahr 2021.

 

 


Arbeiten am Denkmalbestand abgeschlossen!

Oktober 2020:

 

Deadline 15.10.2020 eingehalten!

 

Trotz Corona konnte dieses zeitlich sportliche Ziel eingehalten und die umfangreichen Umbau-Arbeiten für unseren Gemeinschaftsraum gerade noch rechtzeitig abgeschlossen werden.


Großen DANK an den Eigentümer der Scheune HOLZAPFEL, Peter Hax, der mit viel persönlichem Engagement,  Arbeitseinsatz und finanziellen Mitteln diese Verwandlung erst möglich gemacht hat.

 

Großen DANK auch für die Förder-Unterstützung aus dem europäischen LEADER-Programm für unseren Gemeinschaftsraum, ohne die diese Umwandlung vom ehemaligen Kuhstall zum  attraktiven Treffpunkt für das Projekt so nicht möglich gewesen wäre.

 

 

 


Ein weiterer Schritt ist geschafft!

Juni 2019:

 

Endlich ist es soweit:

die Baugenehmigung für unseren Gemeinschaftsraum wurde erteilt.

 

Jetzt kann die Umsetzung angegehen werden mit Hilfe der Fördermittel

aus dem  LEADER- Programm.


Dokumentation Praxisforum veröffentlicht

März 2019:

 

Die Gesamt-Dokumentation zum Praxisforum "Gemeinschaftlich - Inklusiv- Anders" - Neues Wohnen auf dem Land - vom November 2018 wurde jetzt von der Servicestelle Vitale Orte 2030 veröffentlicht und ist abrufbar unter: 

https://vitale-orte.hessen-nachhaltig.de/de/wohnen.html

Als eines der teilnehmenden Projekte, haben wir den entsprechenden Auszug hier auf unsere Website gestellt.

 


Feedback der Servicestelle "Vitale Orte 2030" zum Praxisforum:

Mail vom 04. Dezember 2018:

Liebes HOLZAPFEL-Team,

recht herzlichen Dank für Ihre Mitwirkung beim Praxisforum „Gemeinschaftlich – inklusiv – anders. Neues Wohnen auf dem Land“.   Mit dem „Wohnprojekt Holzapfel“ haben Sie den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aufgezeigt, wie „bottom-up“- Wohnprojekte funktionieren können, und auch, dass es einige Energie erfordert.

Interessant ist sicher auch die Kombination von Eigentum und Miete mit Blick auf eine gute Mischung der Bewohner. Und nicht zu vergessen die pfiffige Rechtsform, um auch langfristig das „Wohnen in Gemeinschaft“ zu sichern.

Für Kommunalvertreterinnen und -vertreter war sicher auch interessant zu sehen, wie durch Ihr privates Projekt denkmalgeschützte Bausubstanz zum Leben erweckt wird.

Danke für´s Mitmachen.

Praxisforum "Gemeinschaftlich - Inklusiv - Anders"                              Neues Wohnen auf dem Land

Dezember 2018

 

Das PRAXISFORUM "Neues Wohnen auf dem Land"  am 30.11.2018 in Niddatal-Ilbenstadt hat die interessante Vielfalt hessischer Projekte zu diesem Thema aufgezeigt.

 

Als eines von 7 hessischen Projekten konnte HOLZAPFEL sein Konzept vorstellen. Und,

die Visualisierung unseres zukünftigen Innenhofes hat es sogar auf die Titelseite des Veranstaltungs-flyers geschafft!

 

Als kleines Dankeschön haben alle beteiligten Projekte eine "Hessen-Rose" überreicht bekommen. 

Unsere hessische Rose wird einmal einen sonnigen Ehrenplatz in unserem schönen Innenhof finden.